3. Jahrgang – Heft 2004/III

Inhaltsverzeichnis

Günter Benser/Jürgen Hofmann: Die langen Wellen der Globalisierung und die Arbeiterbewegung

Hartmut Rüdiger Peter: „Hallenser“ Sozialrevolutionäre. Eine gruppenbiographische Studie über rußländische Studenten in Deutschland 1901-1905

Avgust Lešnik: Die sozialdemokratische Bewegung am Kreuzweg zwischen 1914 und 1923

Aleksander Kan: Die Skandinavische Kommission der Komintern 1919-1921

Reiner Tosstorff: Leuschner gegen Ley. Die Abfuhr für die Nazis auf der Internationalen Arbeitskonferenz 1933 in Genf

Biographisches
Gisela Notz: „Ganz im Dienst für andere aufgegangen“ – Clara Sahlberg (1890-1977)

Gerhard Kaiser: „Laßt nicht locker.“ Antifaschistischer Widerstand im Thüringer Wald (II)

Ulla Plener: Karl Hauser: von der SPD zur SED/KPD – und zurück (1945-1948)

Erinnerungen
Jürgen Stroech: Otto Franke – Arbeiterfunktionär und Bibliothekar

Arno Gräf: Freunde Otto Frankes

Leserzuschriften
Jörg Roesler: Marx, Keynes und der Realsozialismus oder: Um die reine Lehre ging es sowieso nicht

Erika Sophie Schwarz: Einige Bemerkungen zu Mario Niemanns Beitrag zu den polnischen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern

Information
Bernd Hüttner/Bernd Vennebusch: Fünf Jahre Archiv der sozialen Bewegungen Bremen

Rezensionen
Heinrich August Winkler (Hrsg.): Griff nach der Deutungsmacht. Zur Geschichte der Geschichtspolitik in Deutschland (Helmut Meier)

Herbert Borghoff: Die Bürde des Menschen ist antastbar. Ein Arbeits- und Lesebuch über 200 Jahre Geschichte der deutschen Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung.

Dorothea Müller/Holger Menzel/Jörg Wollenberg (Hrsg.): Das Wunder von Hörste (Wolfgang Heyn)

Judenfeindschaft als Paradigma. Studien zur Vorurteilsforschung. Hrsg. von Wolfgang Benz und Angelika Königseder (Stefan Bollinger)

Eva Weissweiler: Tussy Marx (Wolfgang Schröder)

John Conelly/Michael Grüttner (Hrsg.): Zwischen Autonomie und Anpassung. Universitäten in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts (Herbert Hörz)

Eric Hobsbawm: Gefährliche Zeiten. Ein Leben im 20. Jahrhundert (Werner Berthold)

Elke Reuter u.a. (Hrsg.): Luxemburg oder Stalin. Schaltjahr 1928. Die KPD am Scheideweg (Horst Klein)

Gleichschaltung unter Stalin? Die Entwicklung der Parteien im östlichen Europa 1944-1949, hrsg.: Stefan Creuzberger, Manfred Görtemaker (Ernstgert Kalbe)

Peter Joachim Lapp: General bei Hitler und Ulbricht. Vincenz Müller (Paul Heider)

Rainer Karlsch/Jochen Laufer (Hrsg.): Sowjetische Demontagen in Deutschland 1944-1949 (Jörg Roesler)

Klaus von Schilling: Scheitern an der Vergangenheit. Das deutsche Selbstverständnis zwischen Re-Education und Berliner Republik (Denis Heyn)

Die SPD unter Kurt Schumacher und Erich Ollenhauer 1946 bis 1963. Sitzungsprotokolle der Spitzengremien, hrsg. und bearb. von Willy Albrecht. Bd. 1; Bd. 2 (Horst Klein)

Gilbert Achcar (Hrsg.): Gerechtigkeit und Solidarität. Ernest Mandels Beitrag zum Marxismus (Mario Kessler)

Genosse General! Die Militärelite der DDR in biographischen Skizzen. Hrsg. von Hans Ehlert und Armin Wagner (Gerd Kaiser)

Annotationen
Harald Weber: Burgstädt. Aus alter und neuer Zeit. 1454 – 1993 (Fritz Zimmermann)

Christian Demuth: Ein schwieriger Beginn. Die frühe Arbeiterbewegung in Augsburg 1848 – 1875 (Heinrich Gemkow)

Mareike König (Hrsg.): Deutsche Handwerker, Arbeiter und Dienstmädchen in Paris. Eine vergessene Migration im 19. Jahrhundert (Wolfgang Büttner)

Robert Arsenschek: Der Kampf um die Wahlfreiheit im Kaiserreich.

Guido Gerstgarbe: Reichstagswahlen und Parteien im Wahlkreis Kassel 4 (Gerd Fesser)

Johanna Gehmacher/Maria Mesner (Hrsg.): Frauen- und Geschlechtergeschichte (Irene Dölling)

Daniela Rüther: Der Widerstand des 20. Juli auf dem Weg in die Soziale Marktwirtschaft. Die wirtschaftspolitischen Vorstellungen der bürgerlichen Opposition gegen Hitler (Jörg Roesler)

Jürgen Elvert,/Friederike Krüger (Hrsg.): Deutschland 1949-1989 (Günter Benser)

Helmut Bock: Wir haben erst den Anfang gesehen. Selbstdokumentation eines DDR-Historikers 1983 bis 2000 (Georgi Z. Maier)

Share Button
Hefte