6. Jahrgang – Heft 2007/I

Inhaltsverzeichnis

Hermann Klenner: Erinnern an Wolfgang Abendroth. Anläßlich des Editionsbeginns einer Abendroth-Gesamtausgabe

Daniel Schwane: Kulturpolitik der sechziger Jahre: Die „Siegmunds Hofer Gespräche“ in West-Berlin 1964/65

Sönke Friedreich: Unpolitische Arbeiter? Zum Einfluß politischer Fragen auf Differenzierungsprozesse der Arbeiterschaft eines sozialistischen Betriebes

Jörg Roesler: Die Stuttgarter Vorfälle vom Oktober 1948. Zur Entstehung der Sozialen Marktwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschlands

Zur 42. Linzer Konferenz
Günter Benser: ArbeiterInnenbewegung und Rechtsextremismus

Jürgen Hofmann: Arbeitermilieu und Rechtsextremismus. Zu Genesis und Dimensionen eines historischen und aktuellen Problems

Luigi Ganapini: Revolutionärer und faschistischer Syndikalismus in Italien (1920-1945)

Biographisches
Julia Köstenberger: Klavdija Kirsanova – Rektorin der Internationalen Leninschule in Moskau

Hermann Drumm: Marta Strasser – Eine Zeitzeugin des 20. Jahrhunderts (1910-2002)

Werner Berthold: Französische Gefangenschaft – 28.8.1944 bis 24.8.1948. Erinnerungen

Dokumentarisches
Ulrike Eisenberg: Vier Wochen in Sowjetrußland. Bericht des Berliner Neurologen Louis Jacobson-Lask über seine Reise in die Sowjetunion 1927

15 Jahre „Förderverein für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung“
Harald Lange: Geschichte der Arbeiterbewegung – interessant für junge Leute heute? Ein Gespräch

Helmut Bock: In der Tradition Filippo Buonarrotis an die Geschichte sozialer Kämpfe erinnern

Diskussion
Ulrich Peters: Prädikat: Streitbar. Mit seiner Studie über die Geschichte der Demokratie hat sich der Italiener Luciano Canfora zwischen alle Stühle gesetzt

Information
Rainer Holze: Der Verein „baudenkmal bundesschule bernau“

Rezensionen/Annotationen
Familie Marx privat. Die Foto- und Fragebogen-Alben von Marx’ Töchtern Laura und Jenny (Rolf Dlubek)

Huub Sanders (Hrsg.): Images of Inspiration. A documentary on social movements based on images from the collection of the International Institute of Social History (Bernd Hüttner)

Klaus Hugler/Hans Diefenbacher unter Mitarbeit von Judith Baumgartner und Alan Nothnagle: Adolf Damaschke und Henry George – Ansätze zu einer Theorie und Politik der Bodenreform (Wolfgang Heyn)

Hermann-J. Rupieper/Friederike Sattler/Georg Wagner-Kyora (Hrsg.): Die mitteldeutsche Chemieindustrie und ihre Arbeiter im 20. Jahrhundert (Jörg Roesler)

Adam Jones (Hrsg.): Völkermord, Kriegsverbrechen und der Westen; Michael Byers: Kriegsrecht (Horst Klein)

Riccardo Bavaj: Von links gegen Weimar. Linkes antiparlamentarisches Denken in der Weimarer Republik (Heinz Niemann)

Günter Hauthal: Im Altenburger Land zwischen 1933 und 1945 (Jürgen Stroech)

Adelheid von Saldern (Hrsg.) unter Mitarbeit von Lu Seegers: Inszenierter Stolz. Stadtrepräsentationen in drei deutschen Gesellschaften (1935-1975) (Evemarie Badstübner )

Leo und Leopoldine Kuntz, Götz und Hannelore Dieckmann (Hrsg.): Albert Kuntz: „Liebste Ellen…“ Briefe aus dem Gefängnis, Zuchthaus und KZ 1933 bis 1944 (Rainer Holze)

Arbeitsgemeinschaft „Sowjetische Gräber und Ehrenmale in Deutschland“ (Hrsg.): Sowjetische Gräberstätten und Ehrenmale in Ostdeutschland heute (Horst Schützler)

Michael Klundt (Hrsg.): Ein Untergang als Befreiung. Der 8. Mai und die Folgen; Conrad Taler: Der braune Faden. Zur verdrängten Geschichte der Bundesrepublik (Stefan Bollinger)

Anton Ackermann. Der deutsche Weg zum Sozialismus. Selbstzeugnisse und Dokumente eines Patrioten (Evemarie Badstübner)

Hans Modrow/Hans Watzek (Hrsg.): Junkerland in Bauernhand. Die deutsche Bodenreform und ihre Folgen (Claus Remer)

Renate Hürtgen: Zwischen Disziplinierung und Partizipation. Vertrauensleute des FDGB im DDR-Betrieb (Olaf Klenke)

Karin Aleksander: Frauen und Geschlechterverhältnisse in der DDR und in den neuen Bundesländern. Eine Bibliographie (Hanna Behrend)

Jens Schöne: Frühling auf dem Lande? Die Kollektivierung der DDR-Landwirtschaft (Christel Nehrig)

Frank Umbach: Das rote Bündnis. Entwicklung und Zerfall des Warschauer Paktes 1955 bis 1991 (Paul Heider)

Burkhard Hergesell: „Eine Hand voll Zukunft …“. Arbeitsmigrantinnen und Arbeitsmigranten in Bremerhaven 1955–2005 (Bernd Hüttner)

Ulrich van der Heyden: Zwischen Solidarität und Wirtschaftsinteressen. Die „geheimen“ Beziehungen der DDR zum südafrikanischen Apartheidregime (Jörg Roesler)

Bernd Hüttner/Gottfried Oy/Norbert Schepers (Hrsg.): Vorwärts und viel vergessen. Beiträge zur Geschichte und Geschichtsschreibung neuer sozialer Bewegungen (Günter Benser)

Stefan Remeke: Gewerkschaften und Sozialgesetzgebung. DGB und Arbeitnehmerschutz in der Reformphase der sozialliberalen Koalition (Peter Hübner)

Thomas Etzemüller: 1968 – Ein Riss in der Geschichte? Gesellschaftlicher Umbruch und 68er-Bewegungen in Westdeutschland und Schweden (Stefan Bollinger)

Share Button
Hefte