16. Jahrgang – Heft 2017/II

Judentum und Revolution: Der Weltverband Poale Zion zwischen Zionismus und Kommunismus

Ralf Hoffrogge: Einleitung

Mario Keßler: Die Komintern und die Poale Zion 1919 bis 1922 – Eine gescheiterte Synthese von Kommunismus und Zionismus

Jan Rybak: Sozialistischer Zionismus in der europäischen Revolution 1917 bis 1923: Widersprüche emanzipatorischer Identitäten

Christian Dietrich: Zwischen Sowjetrussland und Eretz Israel. Die Radikalisierung des österreichischen Arbeiterzionismus 1918 bis 1920

Orel Beilinson: Judentum, Islam und Russische Revolution: Betrachtungen aus der Sicht vergleichender Geschichtswissenschaft

500 Jahre Reformation

Hartmut Henicke: Arbeiterbewegung und Reformationsrezeption vom Vormärz bis zum Ersten Weltkrieg – Erkenntnisse und Grenzen

Weitere Artikel

Roland Karassek: „Arbeitnehmer“ und „Arbeitgeber“ – eine begriffsgeschichtliche Spurensuche

Francesco Di Palma: Konflikt und Normalisierung. SED und PCI vor der Herausforderung des Prager Frühlings (1968–1970)

Berichte

Jule Ehms/Ralf Hoffrogge/Richard Stoenescu: „Limits, Barriers and Borders“. 13. Historical Materialism Conference in London

Holger Czitrich-Stahl: Alte Wunden, die langsam heilen könnten. Colloquium „Weltkrieg. Spaltung. Revolution – Sozialdemokratie 1916–1922“ in Berlin

Dietmar Lange: 150 years Karl Marx’s „Capital“. Reflections for the 21st Century. Konferenz in Athen am 14. und 15. Januar 2017

Buchbesprechungen

Paul Levi: Ohne einen Tropfen Lakaienblut. Gesammelte Schriften, Reden und Briefe. Bd. II/1 und II/2: Sozialdemokratie, Sozialistische Politik und Wirtschaft (Reiner Tosstorff)
Holger Böning: Volksarzt und Prophet des Schreckens. Julius Moses. Ein jüdisches Leben in Deutschland (Herbert Bauch)
Peter Haumer: Julius Dickmann – „… daß die Masse sich selbst begreifen lernt“. Politische Biografie und ausgewählte Schriften (Peter Nowak)
Helga Krohn: Bruno Asch – Sozialist. Kommunalpolitiker. Deutscher Jude 1890–1940 (Herbert Bauch)
Frank Ahland: Bürger und Gewerkschafter – Ludwig Rosenberg: 1903 bis 1977. Eine Biografie (Jan-Eric Hansen)
Roger V. Seifert/Tom Sibley: Revolutionary communist at work: a political biography of Bert Ramelson (Ralf Hoffrogge)
Olaf Kistenmacher: Arbeit und „jüdisches Kapital“. Antisemitische Aussagen in der KPD-Tageszeitung Die Rote Fahne während der Weimarer Republik (Mario Keßler)
Jürgen Kocka: Arbeiterleben und Arbeiterkultur. Die Entstehung einer sozialen Klasse (Joachim Heinz)
Wilhelm Kaltenborn: Schein und Wirklichkeit. Genossenschaften und Genossenschaftsverbände. Eine kritische Auseinandersetzung (Gisela Notz)
Iuditha Balint/Hans-Joachim Schott (Hrsg.): Arbeit und Protest in der Literatur vom Vormärz bis zur Gegenwart (Jürgen Hofmann)
Karl Marx/Friedrich Engels: Gesamtausgabe (MEGA). Werke, Artikel, Entwürfe Februar bis Oktober 1848, bearb. von Jürgen Herres und Francois Melis (Walter Schmidt)
Rolf Hecker/Richard Sperl/Carl Erich Vollgraf (Hrsg.): Zu den Studienmaterialien von Marx und Engels. Beiträge zur Marx-Engels-Forschung Neue Folge 2014/15 (Georg Fülberth)
Michael Quante/David P. Schweikard (Hrsg.): Marx-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (Walter Schmidt)
Thankmar von Münchhausen: 72 Tage. Die Pariser Kommune 1871 – die erste „Diktatur des Proletariats“ (Florian Grams)
Michael Lausberg: Kropotkins Philosophie des kommunistischen Anarchismus (Jochen Weichold)
Christiane Baumann: Der Pappel-Friedhof in Prenzlauer Berg. Eine kleine Berliner Stadt-Geschichte (Walter Schmidt)
Sobhanlal Datta Gupta: Rosa Luxemburg (Mario Keßler)
Jutta Limbach: „Wahre Hyänen“. Pauline Staegemann und ihr Kampf um die politische Macht der Frauen (Claudia von Gelieu)
Karl Braun u. a. (Hrsg.): Friedenszeiten. Zum Eigensinn der Monate Januar 1913 bis Juli 1914 (Hartmut Henicke)
Adam Mayer: Naija Marxisms. Revolutionary Thought in Nigeria (Jan Hoff)
Wladislaw Hedeler: Nikolai Bucharin – Stalins tragischer Opponent. Eine politische Biografie (Gleb J. Albert)
Klaus Ahlheim: Kriegsgeburt. Ein autobiografisches Fragment (Günter Benser)
Gerhard Oberkofler: Konrad Farner. Vom Denken und Handeln des Schweizer Marxisten (Andreas Fasel)
Sonja Begalke/Claudia Fröhlich/Stephan Alexander Glienke (Hrsg.): Der halbierte Rechtsstaat. Demokratie und Recht in der frühen Bundesrepublik und die Integration von NS-Funktionseliten (Florian Grams)
Kristian Steinnes: The British Labour Party, Transnational Influences and European Community Membership, 1960–1973 (Horst Riedel)
Ulrich van der Heyden/Wolfgang Semmler/Ralf Straßburg (Hrsg.): Mosambikanische Vertragsarbeiter in der DDR-Wirtschaft. Hintergründe –Verlauf – Folgen (Christiane Mende)
Hanno Plass (Hrsg.): Klasse – Geschichte – Bewusstsein. Was bleibt von Georg Lukács’ Theorie? (Matthias István Köhler)
Uli Schöler: Herausforderungen an die Sozialdemokratie (Horst Klein)

Share Button
Hefte