Roland Karassek: „Arbeitnehmer“ und „Arbeitgeber“ – eine begriffsgeschichtliche Spurensuche

Gearbeitet wird seit Beginn der Menschheit. Arbeit ist ein wesentlicher Einlussfaktor der Evolution unserer Spezies. Die Geschichte von Adam und Eva und ihrer Vertreibung aus dem Paradies ist eine frühe Begründung, warum wir Menschen arbeiten müssen. Ob auch Tiere „arbeiten“, ist umstritten. Die Produkte menschlicher Arbeit (und nicht die Arbeit selbst) werden getauscht, verkauft, gelagert, geraubt und verbraucht, gegeben und genommen. Die Hersteller der Produkte heißen heute „Arbeitnehmer“. Die Auftraggeber werden heute „Arbeitgeber“ genannt. Diese Begrife sind aus dem „Dienstnehmer“ und dem „Dienstgeber“ des 18. Jahrhunderts hervorgegangen. Im Folgenden wird versucht, die Entstehung und Entwicklung der Begriffe aufzuzeigen.

Der ganze Beitrag als PDF: Karassek_Arbeitnehmer_Arbeitgeber

Share Button
Artikel im Volltext